Unterschiedliche Vorzeichen für unsere Mannschaften am Sonntag: Während sich in der Bezirksliga ein großer Name die Ehre in Eilshausen gibt, gehen die Krimi-Wochen in der Kreisliga B in einem direkten Duell um den Klassenerhalt weiter.

15.00 Uhr: Spvg. Hiddenhausen – SC Herford (Hinspiel: 1:1)

Krasser Außenseiter in dieser Partie ist die Spielvereinigung, die den Tabellenführer SC Herford empfängt. Die Gäste, die in den letzten zwei Jahren zweimal abstiegen und nun in der für ihr Selbstverständnis nicht akzeptablen Bezirksliga gelandet sind, wollen den Weg nach oben wieder einschlagen und sind inzwischen auf einem gutem Weg. Vor zwei Wochen übernahmen die Herforder die Tabellenführung, die man nun bis Saisonende nicht mehr abgeben möchte. Die Mannschaft des ehemaligen Zweitligisten wurde bereits im Sommer mit echten Top-Spielern wie beispielsweise Nico Bartling vom Oberligisten FC Gütersloh verstärkt und musste sich offenbar erst finden. Nach weiteren Zugängen in der Winterpause ist der SCH scheinbar kaum zu stoppen und wies beispielsweise den TuS Brake am Gründonnerstag gleich mit 8:0 in die Schranken. Im Hinspiel hatten die Vereinigten zunächst Glück, nach 20 Minuten nur mit 0:1 im Rückstand zu liegen, konnten anschließend den Gegner bis in die Nachspielzeit vom eigenen Tor fernhalten und traf selbst mit der einzigen Torchance. Gegen die Wiederholung des 1:1-Hinspielergebnisses hätte im Lager der Gastgeber sicher niemand etwas einzuwenden.

12.45 Uhr: Spvg. Hiddenhausen II – VfL Mennighüffen II (Hinspiel: 1:2)

Nichts für schwache Nervern ist der Abstiegskampf in der Kreisliga B, in der bekanntlich dieses Jahr vier von zwölf Mannschaften absteigen müssen. Im Spiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Mennighüffen hoffen die Vereinigten, die derzeit den ersten Nichtabstiegsplatz belegen, auf weitere Punkte. Der Gegner aus Löhne ist fast schon zum Siegen verdammt, liegt man bereits sieben Punkte hinter dem rettenden Ufer zurück – durchaus überraschend, da der VfL im Sommer zunächst gut aus den Startlöchern kam, nach dem Hinspiel auf dem dritten Tabellenplatz rangierten, um dann nur noch ein Spiel gewinnen zu können. Die Gastgeber beweisen in der Rückrunde bisher eine gute Form, haben sich streng genommen jedoch zu wenig dafür belohnt. Egal wie es ausgeht: Spannend wird es bis zum letzten Spieltag bleiben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert