Das Derby der beiden besten Vereine aus der Gemeinde Hiddenhausen überstrahlt natürlich den doppelten Heimspieltag am Sonntag in Eilshausen. Die zweite Mannschaft spielt zuvor gegen einen Aufstiegskandidaten aus ihrer Liga.

15.00 Uhr: Spvg. Hiddenhausen – SV Oetinghausen (Hinspiel: 2:0)

Das ewig junge Derby zwischen den Ortsnachbarn hat natürlich auch im Jahr 2024 nichts an seiner Attraktivität verloren. Am Sonntag trifft der Tabellenachte (Spvg. Hiddenhausen) auf den Tabellenzehnten (SV Oetinghausen), die drei Punkte voneinander trennen. Der Ausgang scheint also wie eigentlich fast immer offen zu sein, wie auch der Blick in die Vergangenheit verrät: Von den bisher 27 ausgetragenen Partien auf Bezirksebene gewannen die Vereinigten zwölf, die Gäste zehn, während man sich fünfmal die Punkte teilte. Nun folgt also die 28. Auflage und es sieht ganz danach aus, dass beide Kontrahenten sich auch im nächstes Jahr wieder in der Bezirksliga duellieren, da den Mannschaften der Start in die Rückserie jeweils glückte. Zwei Siege, zwei Unentschieden, keine Niederlage – die Bilanz des Gegners im Jahr 2024 kann sich mehr als sehen lassen, der besonders mit dem klaren 3:0-Erfolg gegen Titelaspirant GW Pödinghausen aufhorchen ließ. Zudem verstärkten sich die Oetinghauser in der Winterpause mit den jungen Akteuren Fynn Stuckenholz und Lenn Diekwisch, die vom Landesligisten VfL Theesen losgeeist werden konnten. Die Spielvereinigung leistete sich in diesem Kalenderjahr zwar einen Ausrutscher, konnte aber drei von den bisher vier ausgetragenen Spielen gewinnen. Es ist bereits das dritte Derby in dieser Spielzeit: Das Hinspiel gewannen die Vereinigten mit 2:0, ehe es nur vier Tage nach dem Duell um Punkte um Pokalehren ging. Hier siegte die Spielvereinigung in Eilshausen im Elfmeterschießen, nachdem die 90 Minuten zuvor mit einem 2:2-Unentschieden endeten.

12.45 Uhr: Spvg. Hiddenhausen II – SC Batman (Hinspiel: 3:6)

Zwei Wochen hatten die Vereinigten Zeit, ihre Wunden nach der unglücklichen 2:3-Niederlage in Exter (zwei Gegentore in der Nachspielzeit) zu lecken. Nun gastiert mit dem SC Batman der derzeitige Tabellenführer auf der Eilshauser Alm, der allerdings zwei Spiele mehr als Konkurrent FC Löhne-Gohfeld ausgetragen hat und diese Position wohl nur vorübergehend inne hat. Trotzdem natürlich ein starker Gegner, dem man sicher gerne einen oder drei Punkte abknöpfen möchte, die sicher nicht eingeplant sind. Im Hinspiel zeigte der SC Batman seine offensiven Qualitäten, war in der Abwehr aber auch anfällig. Um am Sonntag erfolgreich zu sein, muss bei den Gastgebern letztlich alles passen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert