Nun geht alles wieder seinen gewohnten Gang: Nachdem die Bezirksliga-Mannschaft der Spvg. Hiddenhausen bereits letzte Woche die Rückrunde eröffnet hat, steigt nun auch die zweite Mannschaft in den Punktspielbetrieb ein. Die Aufgaben für beide Teams sind mindestens knifflig.

15.00 Uhr: Spvg. Hiddenhausen – BSC Blasheim (Hinspiel: 1:1)

Erst im vergangenen Jahr trafen beide Mannschaften zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte aufeinander. Inzwischen sind drei Spiele gegen den Mitaufsteiger der vergangenen Saison gespielt, die unterschiedlicher kaum hätten ausgehen können. Beim Premierenspiel wurden die Vereinigten bei der 3:6-Heimniederlage böse überrascht, ehe man in der Rückserie in Blasheim die herbe Niederlage mit einem 5:1-Sieg wieder wett machen konnte. Das Hinspiel der laufenden Spielzeit endete 1:1-Unentschieden, als es die Spielvereinigung in der Anfangsphase der Begegnung verpasste, die Partie zu entscheiden, um dann am Ende froh sein zu müssen, noch den Ausgleich zu erzielen. Die Gäste aus dem Kreis Lübbecke erwischten das berühmte schwere zweite Jahr nach einem Aufstieg, befinden sich derzeit mit 10 Punkten (bei einem weniger ausgetragenen Spiel) auf einem Abstiegsplatz und müssen nun punkten, um den Anschluss an das untere Mittelfeld nicht zu verlieren. Vom derzeitigen Tabellenplatz des Gegners sollte sich im Lager der Hiddenhauser niemand blenden lassen. Als Warnung dürfte eine Begegnung aus dem Herbst dienen, als der BSC beim Tabellenführer Herringhausen eigentlich klar hätte gewinnen müssen, um dann noch in der Schlussphase knapp mit 1:2 zu verlieren. Die Vereinigten sind mit dem 5:0-Auswärtssieg beim SC Vlotho am vergangenen Sonntag mehr als ordentlich aus der Winterpause gekommen, während die Partie des BSC Blasheim in Eisbergen ausfiel.

12.45 Uhr: Spvg. Hiddenhausen II – SG Schweicheln (Hinspiel: 5:2)

Wichtiges Spiel für beide Mannschaften im Kampf um den Klassenerhalt in der „schwersten B-Liga der Geschichte“. Zur Erinnerung: Vier von zwölf Mannschaften steigen ab, so dass es in der kommenden Saison nur noch eine Staffel gibt. Die Vereinigten haben sich durch den Sieg im letzten Spiel im November gegen den SC Enger II einen Vorsprung von vier Punkten auf den ersten Abstiegsplatz erkämpft und will sich mit einem Sieg nun weiter von den gefährdeten Plätzen absetzen, da in den nächsten Wochen die Spiele gegen die Spitzenteams der Liga auf dem Programm stehen. Für den mit sechs Punkten auf dem vorletzten Platz liegenden Ortsnachbarn aus Schweicheln ist das Spiel fast schon die letzte Chance, sich im Abstiegskampf zurückzumelden. Im Hinspiel siegten die Vereinigten mit 5:2 – das Personal des Gegners hat sich aber im Verlauf der Hinserie geändert, der danach anfing, die ersten Punkte zu sammeln. 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert