Pokal: Mühevoll, aber siegreich

Durch einen 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim B-Ligisten RW Dreyen qualifizierte sich die Spvg. Hiddenhausen für das Viertelfinale im diesjährigen Kreispokal. Gegner dort ist Landesligist TuS Bruchmühlen, der den A-Ligisten SV Löhne-Obernbeck mit 5:1 aus dem Wettbewerb warf.

Die Vereinigten hatten wie beim 1:0-Erfolg beim SC Batman eine Runde zuvor erneut Mühe, obwohl man in Dreyen das bekam, was man erwartet hatte: Eine tiefstehende Fünferkette sowie eine zweikampfstarke Gastgeber-Elf machte der Mannschaft von Trainer Marco Priebe das Leben schwer. Die verdiente sich jedoch den Sieg, da man im Spielverlauf insgesamt mehr Torchancen hatte als die RW Dreyen. Jedoch können Spiele auch einmal ganz anders laufen: Nach 52 Minuten nahm sich Viktor Albert ein Herz und traf nur die Unterkante der Latte des Hiddenhauser Gehäuses. Das Tor des Tages besorgte dann Torjäger Alexander Schal per Foulelfmeter in der 58. Minute, als zuvor Tim Tomoschat rüde von den Beinen geholt wurde. Hiddenhausens Rechtsaußen mußte leider verletzt ausgewechselt werden. Sein Einsatz am Sonntag bei Sancakspor Spenge ist mehr als fraglich.

AXA Björn Westheider Logo Peers-World