Kreisliga A: Zwei Tore reichen zum Sieg

Einen hochverdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg feierte die Spvg. Hiddenhausen am Sonntag gegen den SV Löhne-Obernbeck. 

Auf der Lippinghauser Alm sahen die Zuschauer bei kalten Temperaturen eine eher unterdurchschnittliche Partie. Die Platzverhältnisse ließen allerdings auch keine spielerischen Hochgenüsse zu. Die Gastgeber waren optisch überlegen, die Gäste konnten das Spiel aber offen gestalten. Beide Mannschaften zeigten sich zunächst wenig gefährlich vor des Gegners Gehäuse, so dass der Spielvereinigung ein Eigentor half, um auf die Siegerstraße zu kommen: Einen Freistoß aus dem Halbfeld verpasste Thorben Rose noch knapp, Löhnes Igor Hopp vollendete in der 27. Minute unfreiwillig zum 1:0-Halbzeitstand. Nach dem Wechsel vergaben die Vereinigten dann ab der 60. Minute Chance um Chance. Erst in der 74. Minute war Nicolas Weßolowski aus halblinker Position mit einem satten Schuß ins kurze Eck zur Stelle und stellte den 2:0-Endstand her. Dass das Ergebnis letztlich nicht höher ausfiel, hatte sich die Priebe-Elf selbst zuzuschreiben. Nicolas Weßolowski, Sven Marks (jeweils Latte), zweimal Tim Tomoschat, Fabio Piroddi und Juri Richter vergaben hundertprozentige Möglichkeiten. Zu drei Punkten reichte es aber trotzdem. 

AXA Björn Westheider Logo Peers-World