Kreisliga A: André Zimmermann rettet einen Punkt

Weiterhin auf der Stelle tritt die erste Mannschaft der Spvg. Hiddenhausen, die gegen GW Pödinghausen nicht über ein 3:3 (2:2)-Unentschieden hinauskam.

Auf der Lippinghauser Alm entwickelte sich ein munteres Spiel mit einem gerechten Endergebnis. Schon früh hatten die Gastgeber Torchancen im Spiel, jedoch verfehlte Matthias Wichmann in der 5. Minute aus sechs Metern das leere Tor. Wichmann machte es nur vier Minuten besser, als er, bedient von Philip Kentsch, Pödinghausens Torwart Robin Borgstedt umkurvte und zum 1:0 einschob. Doch die Gäste zeigten sich offensivstark und konnten in der 22. Minute bereits ausgleichen, als Hiddenhausens Torwart Jan Brackmann einen Schuß des freistehenden Nicolas Weßolowski zunächst glänzend abwehrte, aber René Budde goldrichtig stand und zum 1:1 abstaubte. Nach einer halben Stunde gingen die Vereinigten erneut in Führung, als sich Tim Tomoschat am linken Flügel durchtankte und Philip Kentsch bediente, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Doch mit dem Halbzeitpfiff gelang den Grün-Weißen noch der Ausgleich, als Weßolowski einen Konterangriff zum 2:2-Ausgleich abschloß. Scheinbar hatte dieser Treffer bei den Vereinigten "Wirkung" hinterlassen. Zwar war man optisch klar überlegen, gegen die massierte Gästeabwehr fiel es nun doch immer schwerer, sich Torgelegenheiten herauszuspielen. Zwingender waren im zweiten Abschnitt die Pödinghauser, die durch René Buddes Kopfball gefährlich nah dem Führungstreffer kamen, doch Torwart Brackmann rettete stark. Dieser war dann aber in der 78. Minute auch machtlos, als Budde aus kurzer Distanz einen Flankenball zum 2:3 verwerten konnte. Nun warfen die Gastgeber noch einmal alles nach vorne und wurden letztendlich belohnt, als André Zimmermann die mißglückte Abseitsfalle der Gäste ausnutzte und mit einem Dropkick-Schuß in der 88. Minute den 3:3-Endstand markierte.

AXA Björn Westheider Logo Peers-World