Kreisliga A: Spielvereinigung verschläft erneut Beginn des Spiels

Die knappe 2:3 (0:2)-Niederlage gegen den Titelkandidaten TuRa Löhne hat sich die Spvg. Hiddenhausen selbst zuzuschreiben. Erneut verschlief man den Anfang des Spiels und lag bereits nach 17 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen.

Noch vor den beiden Gegentoren hätten die Gastgeber selbst in Führung gehen können, doch Juri Richter vergab freistehend zu überhastet. Danach hatten die Löhner das Spiel im Griff und bedankten sich mit zwei Toren von Ümit Akman für die Gastgeschenke der Hiddenhausener Mannschaft. Nachdem Torwart Dennis Wippermann seine Farben im Spiel hielt, meldeten sich die Vereinigten ab der 30. Minute auch im Spiel an. Trotzdem mußte man nach dem Wechsel durch Sven Wihans Freistoßtreffer in der 52. Minute gar das 0:3 hinnehmen. Die Spielvereinigung zeigte aber Moral und war spätestens ab der 61. Minute die bessere Mannschaft, als Jannis Kachel ins kurze Eck zum 1:3 traf. Die beste Chance zum 2:3 vergab Matthias Wichmann, als er einen Direktschuß in der 70. Minute nur knapp am Winkel vorbeizog. Wichmann war es schließlich, der den 2:3-Anschluß besorgte, als er einen an André Zimmerman verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Jedoch kam dieses in der 88. Minute zu spät, die verlorene Zeit vom Anfang des Spiels war nicht mehr aufzuholen.

AXA Björn Westheider Logo Peers-World